Knospen überall: Gemmotherapie und Mazerate

image

Der Frühling ist nicht mehr aufzuhalten, an den Bäumen brechen die Knospen auf. Wahre Wunderwerke der Natur, voller Energie und Heilkraft! Gemmotherapie heißt die Lehre vom Heilen mit Knospen, darüber möchte ich sprechen.

Wir wollen ein Johannisbeermazerat herstellen, ein sehr wirksames Allergie-Notfallmittel mit kortisonähnlicher Wirkung! (Falls die Johannisbeere noch nicht so weit sein sollte, machen wir erstmal ein anderes Mazerat und treffen uns dafür extra!)

Ich bringe weitere Beispiele essbarer Baumknospen mit und erkläre, was sie so alles können was man noch damit herstellen kann. Und da gibt es einiges!

am: Sonntag, 15. März
um: 11 bis 14 Uhr
im: o’pflanzt is!-Garten
Kosten: 13 € / Vereinsmitglieder 10 €
(inclusive 5 € Materialkosten)
Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen

Anmeldung bitte bis 10.März an krautundueben@posteo.de

Außerdem in Planung:

eine Exkursion nach Buchenegg im Allgäu am 20.3., für noch mehr Johannisbeermazerat. Interessenten bitte an krautundueben@posteo.de schreiben!

und dann wird es im April ein Hildegard von Bingen-Essen in einem Restaurant geben „Bertram, Eberwurz, Kubebenfrüchte und Co. “ Wann und wo folgt demnächst …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s