Frühling

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Frühling ist da. Eine gute Zeit, um mal was über Depressionen zu schreiben, schießt es mir durch den Kopf und ich wundere mich, wieso. Alles so schön bunt hier! Alles gut! Die Erde duftet, weil die Bakterien darin zu neuem Leben erwachen, die Knospen platzen auf, die Knospen! Jeden Tag breche ich mir welche ab, ich hoffe, viele von euch machen das auch! Von Bäumen, die ihr erkennt, dann seid ihr sicher. Also Birke (bringt neuen Schwung, löst Verstocktes), Linde (hat heilsamen Schleim), Hasel (regeneriert nach Infekten), Schwarzpappel (durchblutungsfördernd) und besonders lecker: Eberesche (vor allem: lecker!). Da ist schon mal viel Gutes dabei!

Am 7./8.4. fahre ich ins Allgäu, noch immer biete ich euch an, mitzukommen, vor allem alle, die Allergien haben! Johannisbeerknospenmazerat ist so hilfreich! Aber auch, wenn ihr es nicht schafft, wendet euch an mich, wenn ihr es mal ausprobieren wollt!

„Ich freu mich, wenn es regnet, weil, wenn ich mich nicht freue, regnet’s auch“, hat Karl Valentin gesagt. Heute fallen mir lauter solche Sachen ein. „Das Abseits ist ein sicherer Ort“, Ingeborg Bachmann. Ich bin urlaubsreif und fahre auch weg für ein paar Tage. Familie, alle zusammen, schön.

Es ist viel passiert in meinem Leben, seit ich den Blog angefangen habe, es ist vieles in Bewegung geraten. Viele Pläne, die rings um mich aus dem Boden sprießen wie… na ja frische Kräuter! Das Abseits habe ich verlassen, bewusst, denn ich möchte gern das Wissen, das ich erworben habe und die Liebe zur Pflanzenwelt weitergeben, möglichst viele daran teilhaben lassen. Denn es ist gut, zu wissen, dass und wie man sich helfen kann! Und, dass das manchmal ganz einfach ist!

Denn häufig verwenden wir die meiste Energie darauf, uns zu blockieren, und damit ist oft der Körper nicht einverstanden und dann reagiert er. Erst gibt er ein paar kleine Hinweise, wenn wir die unterdrücken oder ignorieren, dann werden die Symptome deutlicher. Und irgendwann chronisch.

„Loslassen heißt annehmen“, jetzt ist aber echt gleich Schluss! Es ist halt noch nicht Ostern und ich bin evangelisch geprägt, wie mir grad auffällt. Karfreitag ist typischerweise der höchste Feiertag bei den Protestanten, klar, da kann man sich schön schlecht fühlen… womit ich dann doch wieder bei der Depression gelandet bin! Mensch! Wollte ich nicht. Ein guter Freund aus dem Rheinland seufzt bei solchen Gelegenheiten immer aus tiefster Seele: „Jammern ist ja sooo jesellig!“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bald ist es soweit, dann lassen wir es aber krachen! Schluss mit Fasten und Kasteien, übrigens, Plastik-Fasten war total frustrierend, kann ich nur verraten, das ist noch ein langer Weg, weg von dem Zeug zu kommen. Aber Chips, das habe ich tatsächlich durchgehalten bis jetzt, aber nun ist es ja fast geschafft…

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Frühling

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s