Wald und Wiese. Ernten und verarbeiten in Buchenegg

 Das Programm für den 21.-23.8.15

-am Freitagabend Anreise, Zimmer verteilen, essen, reden, lesen, entspannen.

Samstag: August ist Erntezeit! Am 15.8. war der Kräuterweihtag. Traditionell wurden jetzt sämtliche Heilpflanzen gesammelt und verarbeitet, die man für das kommende Jahr brauchte.

Das wollen wir auch tun und uns mit den verschiedenen Aufbereitungs – und Verarbeitungsmöglichkeiten beschäftigen:

Heiltees, Urtinkturen, Tinkturen, Mazerate, Öle und Salben selber herstellen

Ernten rund um den Hof und dann dort verarbeiten.

Abends gemeinsames Kochen mit den frisch gesammelten Kräutern,

-Und wer mag, kann draußen schlafen…Aber wer es vorzieht, drinnen zu schlafen, der bleibt da. Der Schlaf in dem Birkenkreis war wunderbar beim letzten Kurs!

-Sonntag: Ausschlafen, wer mag, meditieren, Frühstück und zu Artemisia fahren, Ausklang bei Salat und Suppe dort.

Kosten 125 € incl. Material

Wie beim letzten Mal auch: Schlafsäcke mitbringen (für die Draußen-Schläfer auch Isomatte!), Handtücher und daran denken, nur ökologisch abbaubare Seifen/Shampoos etc zu verwenden, da das Wasser auf dem Hof geklärt wird… Gern auch etwas Kulinarisches für eine Brotzeit am Samstag.

Anmeldungen und weitere Informationen: krautundueben@posteo.de

Ich freu mich auf euch! Bettina

Der 7-Morgenhof liegt auf 900m Höhe wunderschön und einsam ganz in der Nähe der Buchenegger Wasserfälle, ein Naturschutzgebiet und beeindruckendes Naturschauspiel. Er wird nach den Prinzipien der Permakultur bewirtschaftet und verfügt über unzählige Pflanzenarten in angelegten Hecken, Beeten und Feldern und in 2 Gewächshäusern, einem Forellenteich und einem Schwimmteich. Auf den Feldern leben ein paar Steinschafe, Hühner und ein wunderschönes Pfauenpaar spaziert neugierig-majestätisch überall herum. Babe, der kleine Adoptivhund, gibt sich Mühe, auf alle aufzupassen. Umgeben von viel Wald und Flächen, wo alles wächst, was wachsen mag, strahlt der Ort eine einmalige Harmonie aus. Der Boden ist überall bedeckt und weich, weil er nie von schwerem Gerät plattgewalzt wird und kleine Hütten, Statuen und Fundstücke vermitteln die Atmosphäre von Aufgehoben-Sein und Stärkung.

Das Haus ist aus dem 17. Jahrhundert, es hat viel gesehen und es gibt viel Platz. Seminarräume, einfache Schlafzimmer und viel gute Energie.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s