Beinwellwurzelsalbe

Krautundueben-Newsletter Oktober

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

                                                                                     Beinwell

Wann fängt der Herbst denn mal an? Eigentlich ist jetzt schon Wurzelzeit, aber hier in Wien blühen einige Bäume zum zweiten Mal und am ersten Oktober war es so heiß, dass ich in der Donau schwimmen war! Für mich ist hier sowieso einiges sehr exotisch, so dass ich das Wetter auch fraglos hinnehme. Ist wohl normal.

Ich freue mich auf München, auf den nächsten Kurs bei O’Pflanzt is!

9. Oktober 11:00-14:00 bei O’Pflanzt is

Die Beinwellsalbe ist die Salbe gegen die blauen Flecke; wie sie wirkt und wie man sie herstellt, erfahrt ihr, wenn wir sie gemeinsam kochen.

Es ist immer noch Quittenzeit und damit Zeit für die Quittenkur. Davon wird es ein paar Kostproben geben.

Warum feiern wir die Wiesn? Antworten auf solche Fragen liegen tief in der Vergangenheit: der „Blot“-Monat, was ist das und welche Geschichten gibt es dazu?

Mitglieder 19€, Nichtmitglieder 13€

 

Anmeldungen über krautundueben@posteo.de oder krautundueben.net

 

Advertisements

Quitten und News von Oktober bis Dezember

Es ist Quittenzeit!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

                                                                                                                                  Quitten

Hildegard von Bingen hat über sie gesagt: „Der Quittenbaum gleicht der Schlauheit…“ Wenn das nicht schon allein ein Grund ist, sich mit ihr zu befassen! Die Quitte ist ein Vorbeugungsmittel gegen Arteriosklerose, Zerebralsklerose und Verschleimungen aller Art; vor allem aber sorgt sie für eine gründliche Ausscheidung von Harnsäure und rheumatisch-entzündlichen Schlackenstoffen durch die anregende Wirkung auf die Nierenfunktion.

Die Früchte sind gut für Gesunde und Kranke, im Herbst sollte jeder eine Quittenkur machen: Quitten 20 min mit Wasser oder Wein kochen, süß oder salzig, zum Essen dazu, dreimal am Tag. Oder roh, als Gelee, Saft oder Quittenbrot.

Außerdem:

Buchenegg: 16.-18.10. „Wurzeln und Weltenhaus“

Es ist Herbst! Zeit, sich gemütlich um den Ofen in Buchenegg zu versammeln, die ersten Bratäpfel wird es geben, Kürbisgerichte etc. Nach dem 23.9. erntet man nicht mehr die oberirdischen Teile der Pflanzen. Wir wollen Wurzeln ausgraben und verarbeiten: u.a. Baldrian, Wilde Karde, Beinwell Löwenzahn, Engelwurz. Daraus lassen sich Salben und Tinkturen zubereiten und am Sonntag schauen wir uns das unfassbar schöne Weltenhaus in Stiefenhofen an!

Anreise Freitag Abend, Kursende im Weltenhaus in Stiefenhofen am Sonntag Mittag.

Kosten inkl. Übernachtung, Essen und Material: 125€

27.10. 19:30-21:00 im ÖBZ Birnenbärwurzhonig

Die Birnen sind reif und rechtzeitig vor der Winterzeit wollen wir unser Verdauungsystem stärken mit dem Birnenbärwurzhonig, dem „Hildegard-Gold“, das wir gemeinsam zubereiten.

Ein weiteres großes Hildegard-Mittel ist ihr Petersilienherzwein, den ich mitbringe. Sowie ein paar „Wurzel-Tinkturen“, noch so ein Herbst-Thema!

Und über die Quitte und ihre Bedeutung in der Heilkunde werde ich sprechen.

Kosten inkl. Material: 15€

 

Und: Alle Kurse im November werden ausfallen, weil ich nach Kolumbien fahre, um für unser Theaterprojekt „ELDORADO“ zu recherchieren!!!! Dazu bald mehr im Blog…

Im Dezember geht es dann hier wieder weiter, und zwar

12.12. ÖBZ „Gesund durch den Winter – Massageöle und sonstige Tipps…“

13.12. O’flanzt is „Maroni und Basisharzsalbe“

Weitere Informationen und Anmeldungen unter krautundueben@posteo.de oder krautundueben.net